Fliesenleger-Profi Gesucht: Badfliesen Mal Wieder Aufhübschen

Badezimmerfliesen versetzt zu verlegen ist eine Gestaltungstechnik, die Ihrem Bad im Handumdrehen das gewisse Etwas verleiht. Anstatt die Fliesen einfach nebeneinander anzuordnen, werden sie bei dieser Methode versetzt platziert, ähnlich einem Ziegelsteinmuster. Das Ergebnis? Ein optisch ansprechenderes und dynamischeres Erscheinungsbild, das den Raum größer wirken lassen kann.

Es gibt verschiedene Arten des versetzten Verlegens, die Sie ausprobieren können. Die gängigste Methode ist der Halbverband, bei dem die Fugen der Fliesen in der nächsten Reihe jeweils um die Hälfte versetzt sind. Für einen noch dynamischeren Look können Sie auch den Drittelverband wählen, bei dem die Fugen um ein Drittel versetzt sind.

Verlegearten
Verlegearten

Vorteile des Versetzten Verlegens

Optische Aufwertung: Versetztes Verlegen durchbricht die Monotonie eines einfachen Fliesenmusters und sorgt für mehr Dynamik im Raum.

Größere Wirkung: Durch die optische Unterbrechung der Fugenlinien kann der Raum größer wirken, was besonders für kleine Badezimmer von Vorteil ist.

Vielseitigkeit: Die Technik eignet sich für Fliesen aller Größen und Formen. Experimentieren Sie mit rechteckigen, quadratischen oder sogar sechseckigen Fliesen, um einen individuellen Look zu erzielen.

Dinge, die Sie beim Verlegen beachten sollten

Fugenbreite: Achten Sie bei der Wahl der Fugenbreite darauf, dass sie zur Größe der Fliesen passt. Schmale Fugen eignen sich besser für kleine Fliesen, während größere Fliesen von breiteren Fugen profitieren können.

Verlegemuster: Wählen Sie ein Verlegemuster, das zu den Proportionen Ihres Badezimmers passt. Für schmale Räume kann beispielsweise ein schmales Verlegemuster wie der Drittelverband besser geeignet sein.

Werkzeug und Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Werkzeug zur Hand haben, bevor Sie mit dem Verlegen beginnen. Dazu gehören Fliesenkleber, Fugenmasse, Abstandshalter (Kreuzverbinder) und ein Fliesenschneider. Vermessen Sie den Raum sorgfältig und planen Sie Ihr Verlegemuster im Voraus.

See also  Badezimmerfliesen Pimpen: Schluss Mit Langweiligem Bad!

Fazit

Versetztes Verlegen von Badezimmerfliesen ist eine einfache, aber wirkungsvolle Methode, um Ihrem Bad einen besonderen Charakter zu verleihen. Mit etwas Planung und Vorbereitung können Sie diese Technik problemlos selbst anwenden und so für ein optisches Highlight in Ihrem Zuhause sorgen.

FAQs zum Versetzten Verlegen von Badezimmerfliesen

1. Ist versetztes Verlegen schwieriger als das einfache Verlegen nebeneinander?

Versetztes Verlegen erfordert zwar etwas mehr Planung und Präzision, ist aber vom Schwierigkeitsgrad her mit dem einfachen Verlegen vergleichbar. Ein wenig Übung kann jedoch hilfreich sein, um ein sauberes Ergebnis zu erzielen.

2. Welche Fliesen eignen sich am besten für das versetzte Verlegen?

Grundsätzlich eignen sich Fliesen aller Größen und Formen für das versetzte Verlegen. Jedoch können rechteckige Fliesen mit einem Seitenverhältnis von 2:1 oder 3:1 besonders gut zur Geltung kommen.

3. Kann ich versetzt verlegte Fliesen auch wieder aufnehmen und neu verlegen?

Leider nein. Einmal verlegte Fliesen lassen sich nur schwer oder gar nicht unbeschädigt entfernen. Planen Sie Ihr Verlegemuster daher sorgfältig und führen Sie im Zweifelsfall lieber vorher Probelegungen an einem unauffälligen Stück durch.

4. Benötige ich spezielles Werkzeug zum versetzten Verlegen?

Neben dem üblichen Fliesenwerkzeug wie Fliesenschneider, Kelle und Fugenbrett benötigen Sie für das versetzte Verlegen Abstandshalter (Kreuzverbinder). Diese kleinen Plastikteile sorgen für gleichmäßige Fugenbreiten zwischen den Fliesen.

5. Kann ich versetzt verlegte Fliesen auch auf dem Boden verlegen?

Related posts